Skip to main content

Einkochringe für Einmachgläser

Einkochringe sind kleine Gummiringe die Dir dabei helfen deine Einmachgläser luftdicht zu verschließen. Damit Du genau weißt welche Ringe für dein Glas passen und welche es gibt, findest DU auf dieser Seite viele nützliche Informationen und eine Liste mit verschiedenen Einkoch-Gummiringe.

Verschiedene Gläser – Verschiedene Ringe

Alle Gläser die keinen Twist Off Deckel haben, werden mit einem Glasdeckel verschlossen. Zwischen dem Glasdeckel und dem Glas befindet sich der Einkochring. Das Glas wird dann mit Einkochklammern oder einem Drahtbügel verschlossen. Im Grunde gibt es dabei 2 verschiedene Arten von Gläsern:

Verschiedene Arten

Als erstes das gute alte WECK-Glas. Dieses verwendet spezielle WECK-Einkochringe aus Naturkautschuk.

Abbildung Einkochring von WECK

Die Abbildung zeigt einen Einkochring von WECK

Das zweite ist das Drahtbügelglas. Dieses verwendet ebenfalls einen Einkochring um das Glas zu verschließen.

Einkochring für Drahtbügelglas

DIe Abbildung zeigt einen Einkochring für ein Drahtbügelglas

Verschiedene Farben

Bei den Farben lassen uns die Hersteller leider im Stich und bieten nur 2 Farben an. Diese sind roten/rosa Ringe (Standard) oder weiß. Weiße Dichtringe gibt es dabei aber nur für Drahtbügelgläser. Nachfolgend findest Du eine kleine Grafik

 

Einkochringe kaufen

Die Ringe sind zum Glück nicht sehr teuer. Da macht es auch nichts wenn mal einer kaputt geht. Die Preise liegen zwischen 5 cent und 15 cent das Stück. Du kannst sie als Set oder einzeln kaufen. Nachfolgend findest Du eine kleine Auswahl.

Liste mit Einkochringen aus Gummi



Tip zur Pflege
Damit die Ringe länger durchhalten hier ein kleiner Tipp für die Pflege der Ringe: Koche die Ringe vor dem Gebrauch mit einem Schuss Essig ein wenig aus. Ca. 3 Minuten reichen hierbei völlig aus. Dadurch verringert sich nicht nur der Abrieb und macht die Ringe „geschmeidiger“ sondern neutralisiert zudem auch den Gummigeruch.